Colunistas

01/04/2017

Luther und die deutsche Sprache

Wittenberg (VDS) - Vor 500 Jahren schlug Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Sein Wirken reformierte nicht nur Kirche und Politik, sondern auch die deutsche Sprache.

Der Einfluss Luthers auf das heutige Deutsch ist laut Germanistikprofessor Helmut Ebert enorm. Demnach habe sich mit Luthers Schriften die Großschreibung der Substantive immer mehr durchgesetzt, viele Redewendungen und Sprichwörter hätten ihren Ursprung in seinen Werken. Die Alltagssprache war ein fester Bestandteil in Luthers Bibelübersetzung, so war sie, wie auch heute noch, eine Möglichkeit für den Leser, sich mit dem Text zu identifizieren.

Bereits Goethe war der maßgebliche sprachliche Einfluss des Reformators bewusst. „Wir wissen gar nicht, was wir Luther und der Reformation im Allgemeinen alles zu danken haben“, schrieb er über Luther und lobte seinen „klaren Ausdruck, seine deftig-derbe Sprache sowie seine kämpferische Persönlichkeit“.

Quelle: Verein Deutsche Sprache e.V.



Comentários

deslogado
Bernd Riedel 03/04/2017, às 05:04

01/04/2017 Luther und die deutsche Sprache Para isto: Luther criava, traduzendo a Bíblia em língua Alemã, tambem a "Deutsche Schriftsprache" = a língua da Bíblia, que até a hoje, é base da língua "Hochdeutsch". Antes de Luther tivemos na Alemanha inumeráveis dialetos. Explicação: pelo conceito "Bibel" podem-se dizer também "Heilige Schrift" Cumprimentos de Bernd Riedel, Esslingen, Baden-Württemberg


  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
Logomarca oficial da imigração alemã no Brasil. Reprodução liberada e recomendada, para uso não comercial.
Para uso comercial e originais em alta resolução: contato@brasilalemanha.com.br.

© 2004-2020 BrasilAlemanha - O portal oficial da imigração alemã no Brasil - Todos os direitos reservados

Desenvolvido por Sapiência Tecnologia

Publicidade