Colunistas

29/06/2017

Brasilien verstehen - von Eckhard Ernst Kupfer*

Eigentlich glaubte ich das Land zu verstehen. Lebe seit 40 Jahren hier, arbeitete viele Jahre im Außenhandel, seit 22 Jahren als Journalist und seit 12 Jahren als Historiker, habe das Land von Süden bis Norden bereist, mit Menschen aller Schichten gesprochen und teilweise zusammen gelebt, aber derzeit kommt es mir mal wieder vor als lebe ich in einem fremden Land. Wer regiert hier eigentlich? Der Präsident, der als solcher nicht gewählt wurde, mit seinen ständig wechselnden Ministern, deren Namen kaum mehr jemand kennt, der Kongress der sich einesteils selbst zerfleischt und andererseits völlig unberechenbar ist, da 35 Parteien nie zu einer Einigkeit finden und Mehrheit erhält wer bessere Versprechen und Geschenke macht. Die Justiz, die eigentlich für Sauberkeit im Umgang mit den Gesetzen sorgen sollte, aber sich mehr und mehr politisiert und sich ihre Beweise bei zweifelhaften politischen oder Wirtschaftsführern holt, die dafür fast straffrei ausgehen?

Es ist recht schwierig derzeit das Land zu verstehen. Das mag auch der Grund sein, weshalb das Volk erstaunlicherweise recht still hält und es kaum zu Massendemonstrationen oder Streiks kommt, auch diese werden sehr verhalten und oft nur pflichtbewusst durchgeführt, weil die unzählbaren Gewerkschaften sie dazu drängen. Diese widerum verhalten sich recht ruhig, erhalten sie doch ihre Gelder aus der Staatskasse, die dafür jedem Arbeiter und Angestellten einen Tageslohn pro Jahr aus der Tasche zieht. Gegenleistung? Keine.

Dies alles zeigt daraufhin, dass es sich um ein morbides Staatssystem handelt, das eigentlich nur durch den Konsum von 200 Millionen Menschen zusammengehalten wird. Da diese täglich versorgt werden müssen und die Meisten auch pünktlich ihre Rechnungen bezahlen ist jedenfalls garantiert, dass die Mehrheit mit Strom versorgt wird, das Wasser noch fließt, die Supermärkte gut bestückt sind, dass Zapfsäulen noch Sprit abgeben und die Ampeln noch funktionieren. Ja dass selbst  noch regelmäßig Fussball im Land gespielt wird und die Zuschauer sogar mit öffentlichen Verkehrsmitteln rechtzeig zu den Stadien kommen.

Wenn man es so sieht, ist doch alles in Ordnung. Sogar die Inflation ist auf ein erträgliches Maß zurück geschraubt worden, die Verkehrstoten und Kriminalzahlen haben auch nicht zugenommen, obwohl sie immer schon exorbitant hoch sind für ein Land das eigentlich im Frieden lebt.

Im Prinzip gibt es nur zwei negative Aspekte: mit 14 Millionen Arbeitslosen eine extrem hohe Zahl, die neue Investitionen weitgehend verhindert, und eben die morbide politische Führung, die so mit sich selbst beschäftigt ist, dass sie Volk und Land vergisst. Wozu benötigt man die dann noch?


*Eckhard Ernst Kupfer ist deutscher Journalist, Direktor des Martius-Staden-Instituts in São Paulo, Herausgeber der Jahrbücher des Instituts, Mitautor von “Fünf Jahrhunderte deutsch-brasilianische Beziehungen”, Kommentator der Radiosendung AHAI – Die deutsche Stunde der Gemeinden > Block 05 und Kolumnist bei www.brasilalemanha.com.br.
E-Mail: ekupfer@martiusstaden.org.br



Comentários

deslogado
Daisy Faith 02/04/2018, às 02:05

I absolutely liked your thesis, your treatise is altogether petrified me of the studied manner yet supply extra expertise after me, maybe I do learn extra out of you, I intention await because of thine next article, thanks. Visit here: my assignment help

deslogado
imo for pc 21/02/2018, às 03:18

nice post imo for pc

deslogado
Zé do Rock 11/07/2017, às 04:16

Vor wenigen jaren betrug die inflation in Brasilien 4%, werend die EU insgesamt 13% hatte. Nu sein es in Brasilien 13%, werend si in der EU auf a rekordtif stet: 8%. Aber es gebe lande wo si fil shlimma wütet: Espania hat 19%, Griechenland 24%, Bosnia 28%, Zimbabwe 95%.

deslogado
genuine app reviews 30/06/2017, às 07:07

Buy app reviews we have a community of users who visit our service to discover new apps. Our users download and leave reviews for apps.

deslogado
custom essay writing service 30/06/2017, às 06:07

I really liked your article , your article is very petrified me in the learning process and provide additional knowledge to me , maybe I can learn more from you , I will wait for your next article, thanks. Visit here: https://speedycustomessaywriting.org/

deslogado
custom essay writing service 30/06/2017, às 06:06

I really liked your article , your article is very petrified me in the learning process and provide additional knowledge to me , maybe I can learn more from you , I will wait for your next article, thanks. Visit here: https://speedycustomessaywriting.org/

deslogado
nudacinifr 30/06/2017, às 04:02

Thanks for writing such a good article on and the information shared by you will be definitely helpful to lot of people. I stumbled onto your blog and read a few post. I like your style of writing. i am inspired by you and even i want to give the same quality content. I will be so blessed if you wish to see my blog parallel space-multi accounts

deslogado
nudacinifr 30/06/2017, às 04:01

Thanks for writing such a good article on and the information shared by you will be definitely helpful to lot of people. I stumbled onto your blog and read a few post. I like your style of writing. i am inspired by you and even i want to give the same quality content. I will be so blessed if you wish to see my blog parallel space-multi accounts

deslogado
S 30/06/2017, às 02:57

Ho acquistato questo nuovo. repliche rolex Solo indossato una volta. è stato realizzato in Italia e ha un'incredibile precisione anche quando ho confrontato con un Rolex e un Patek Philippe. Questo orologio va per $ 800 su amazon. Sto chiedendo obo $ 600 perché ho bisogno del denaro. replica orologi rolex Include documenti e scatola. Ancora una volta, questo orologio è nuovo e va per $ 800 per non continuare a chiedermi se prendo $ 100 per esso.


  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
Logomarca oficial da imigração alemã no Brasil. Reprodução liberada e recomendada, para uso não comercial.
Para uso comercial e originais em alta resolução: contato@brasilalemanha.com.br.

© 2004-2021 BrasilAlemanha - O portal oficial da imigração alemã no Brasil - Todos os direitos reservados

Desenvolvido por Sapiência Tecnologia

Publicidade