Colunistas

31/12/2012

matéria de: Anja Dullius

Lissi AHAI 946 - Text: Joseph von Eichendorf, romantischer Schriftsteller

Lissi 946 – Joseph von Eichendorf – In einem kühlen Grunde

Joseph von Eichendorf ist ein bekannter deutscher Schriftsteller der Romantik. Er lebte zwischen Ende des 18.en-, und Mitte des 19.Jh. Eichendorf stellte den Menschen voll unstillbarer Sehnsucht und Erinnerungen, voll Heimweh, Fernweh und Wanderlust dar. Schauplätze seiner Texte sind Rauschende Wälder,  Täler, friedliche Landschaften ruhende Burgen und stille Gärten. So ist es auch in seiner bekannte Novelle aus dem Leben eines Taugenichts. Viele gefühlvolle Gedichte hat er auch geschrieben, wie das zerbrochene Ringlein. Das Gedicht ist die Geschichte einer unglücklichen Liebe, die Eichendorf in Verse gesetzt hat. Auf einer Wanderung durch das romantische Ahrtal kehrte er in der Lohmühle ein. Diese Mühle wird noch heute gern besucht. Dort entstand das Lied von dem Ring, der an der Hand des Mannes zerbrach, als seine Braut untreu wurde, und mit einem anderen in die Fremde zog. Bestimmt habt ihr schon mal dieses Lied gehört:  „In einem kühlen Grunde, da geht ein Mühlenrad, Mein´ Liebchen ist verschwunden, das dort gewohnet hat. Sie hat mir Treu versprochen, gab mir ein Ring dabei, sie hat die Treu gebrochen, das Ringlein sprang entzwei. Hör ich das Mühlrad gehen: ich weiß nicht was ich will – Ich möcht´ am liebsten sterben, da wär´s auf einmal still.“ Nun könnt ihr jetzt das Lied hören, gesungen von dem Fischerchor. Und wir verbleiben bis ein nächstes Mal und bis dahin, schöne Grüße aus der santa-cruzense Universität UNISC, von eurer Lissi Bender 

 

  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
Logomarca oficial da imigração alemã no Brasil. Reprodução liberada e recomendada, para uso não comercial.
Para uso comercial e originais em alta resolução: contato@brasilalemanha.com.br.

© 2004-2019 BrasilAlemanha - O portal oficial da imigração alemã no Brasil - Todos os direitos reservados

Desenvolvido por Sapiência Tecnologia