Colunistas

09/04/2014

matéria de: Henning Fülbier

Fuelbier AHAI 1027 Kom 154 - Fußballgeschäfte

Viele Deutsche sind gespannt auf die Fußball-WM. Brasilien ist zwei Monate vor dem Anpfiff bei uns in vielen Medien präsent. Zeitung und Fernsehen berichten ausführlich über das südamerikanische Land, den Stand der Vorbereitungen, die Infrastruktur, die Austragungsorte, Fußballstadien und die Stimmung in der dortigen Bevölkerung.

Die Vorfreude auf die WM wird aber durch eine massive Kritik an den dunklen Geschäften des Weltfußballverbandes FIFA getrübt. Da ist viel von Korruption die Rede, und in einem Film des deutschen Fernsehens wird die FIFA gar als ein Verbrechersyndikat bezeichnet. Immer wieder seien Mitglieder der FIFA, die darüber entscheiden, wo die WM stattfindet, gekauft worden.

In Brasilien habe Ricardo Texeira die Fäden bei der WM in der Hand. Er lebt heute in Miami und  hat angeblich Schmiergelder in Millionenhöhe eingenommen. Brasilianische Behörden ermitteln gegen ihn. Er ist ein guter Freund des FIFA-Präsidenten Blatter.

Die Kosten für die WM in Brasilien werden voraussichtlich 28 Milliarden Reais betragen. Brasilien musste die FIFA und alle Sponsoren von der Steuerpflicht befreien. Die Einnahmen kommen der FIFA zugute, die Kosten für die WM zahlt aber der brasilianische Steuerzahler. Bei der letzten WM in Südafrika hat der Weltfußballverband 9 Milliarden Reais Einnahmen erzielt - ohne Steuern zu zahlen, wohlgemerkt.

Die Kritik an der FIFA ist nicht neu. Geändert hat sich aber bis heute gar nichts. So kann man nur hoffen, dass die WM in Brasilien von zahlreichen friedlichen Protesten begleitet wird. Sie könnten der Weltöffentlichkeit zeigen, dass es längst nicht mehr um Tore und Siege, sondern vor allem um das große Geschäft geht. Ein schmutziges Geschäft. 

Download do arquivo de áudio

  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
  • brasilalemanha
Logomarca oficial da imigração alemã no Brasil. Reprodução liberada e recomendada, para uso não comercial.
Para uso comercial e originais em alta resolução: contato@brasilalemanha.com.br.

© 2004-2019 BrasilAlemanha - O portal oficial da imigração alemã no Brasil - Todos os direitos reservados

Desenvolvido por Sapiência Tecnologia